Lagerung von Reifen

  • Gelagerte Reifen dürfen nicht belastet, gequetscht oder gestreckt werden, da dies zu dauerhaften Verformungen der Reifen führen kann.
  • Bei einer kurzfristigen Lagerung (bis zu 4 Wochen) dürfen die Reifen horizontal bis zu einer Höhe von 1,5 m aufeinander gelagert werden, jedoch nur, wenn ein Tragekarton in Reifen eingesetzt wird.
  • Bei langfristiger Lagerung sollten die Reifen in vertikaler Position gelagert und einmal pro Monat leicht umgedreht werden.
  • Die Reifen sollten bei Temperatur unter 25 °C, noch besser unter 15 °C, gelagert werden. Bei höheren Temperaturen sind Verformungen wahrscheinlicher. Ein direkter Kontakt mit Hitze, Heizkörpern oder heißen Rohren muss verhindert werden. Niedrige Temperaturen können sich negativ auf die Reifen auswirken. Kalte Reifen sollten vor Gebrauch auf 25°C erwärmt werden.
  • Die Reifen sollten in ozonfreien Räumen gelagert werden (entfernt von Elektromotoren und anderen Elektrogeräten, die Funken erzeugen bzw. andere Entladungen verursachen können, was zur Entstehung bzw. Erhöhung der Ozonkonzentration im Raum führt) und in Räumen, die frei von chemischen Substanzen, wie z.B. Kraftstoffe, Fette, Chemikalien, Säure oder Desinfektionsmittel, sind.
  • Die Reifen nicht in der Nähe von scharfen Gegenständen (scharfe Metallteile, Holzteile oder andere scharfe Gegenstände), die die Gummioberfläche beschädigen könnten, lagern.

Farbige Reifen

Bei Lagerung von farbigen Reifen müssen die allgemeinen Lagerbedingungen berücksichtigt werden. Darüber hinaus sollte berücksichtigt werden, dass eine farbige Seitenwand hochempfindlich gegen Schmutz und direkte Sonneneinstrahlung ist. Aus diesem Grund sollten Reifen in Folie gewickelt und in einem dunklen Raum gelagert werden.